Gerhard Schöne

Familienkonzert 15 h | Abendkonzert 20 h

seine Lieder sind durch zwei Generationen zum Volkslied „erwachsen“

15 Uhr Konzert
Gerhard Schöne

 

Familien-Konzert

 

wegen Corona-Beschränkungen
keine Plätze mehr verfügbar

Corona-Maßnahmen – Infos

 

 

20 Uhr Konzert
Gerhard Schöne & Band

Abend-Konzert
„vielleicht wird’s nie wieder so schön“

Eintrittsobolus:

22 €/normal | 16 €/erm. Schüler, Stud., Beh.

Gerhard im Kranwerk 2012

Gerhard Schöne ist ‑ wozu ihm eigentlich alles fehlt ‑ ein Star. Nicht nur bei den Kindern, aber natürlich besonders bei ihnen und dies mittlerweile seit zwei Generationen. 

 

Schönes Lieder für Kinder werden heute in Ost, West, Süd und in der Mitte gleichermaßen geschätzt­ –  vom Feuilleton,  den Kinderprogrammen der Hörfunkwellen, bei Kirchentagen oder in der Komischen Oper in Berlin –  bei den vielen begeisterten Kinderchören sowieso. Für sein letztes Album für Kinder (und Erwachsene) „Ein Tag im Leben eines Kindes“ hatte sich Schöne mit dem Leipziger Gewandhauskinderchor  verbündet. Eine neue CD mit Schlummerliedern aus aller Welt ist in Vorbereitung.

 

Schöne Klassiker wie „Wellensittich und Spatzen“, „Die Alte auf der Schaukel“, „Fantasia“, Blues im Blut“, „Fantasia“ oder „Mit dem Gesicht zum Volke“ wurden auch ohne Radiorotation zu Ohrwürmern und zu Wellen der Ermutigung und der Lust am Leben. Die Popularität von Gerhard Schöne blieb auch nach 1990 ungebrochen, wovon unter anderem über zwanzig neue Alben und eine Vielzahl von Konzertprogrammen den Abend füllend wie Kinder begeisternd zeugen. Viel zu selten jedoch, hatte der Liedermacher dabei sein gesamtes Repertoire im Blick und auf dem Programmzettel. Jetzt ist für einige, wenige Konzerte für musikalische Abhilfe gesorgt und Mehr in Sicht.

 

Das größte Erlebnis bleiben aber seine Konzerte – für die kleinen wie großen Menschenkinder gleichermaßen. Seine Lieder für Kinder gehören zum allerbesten, was in unserem größer gewordenen Lande derzeit zu hören und zu erleben ist.  Dabei werden nicht nur seine Hits über die Jule oder den Popel erklingen, aber die natürlich auch. 

 

Musikalische Mitstreiter sind diesmal: Stefan Kling (Piano) Ralf Benschu (Saxophon, Klarinette, Dudelsack) Eudinho Soares (Gitarre, Cavaquinho) Javier Reyes (Drums, Percussions) Guilherme Castro (Bass)